deutschрусскийenglish

23.11.2007

Agritechnica 2007

Weltpremiere des RL 350 V begeistert Kunden

Eine Weltpremiere stand im Mittelpunkt unseres Auftritts bei der Agritechnica 2007 in Hannover: Am 11. November konnten wir unsere neue Zuckerrüben-Reiningungs- und Verlademaschine RL 350 V erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Das Motto unseres Messeauftritts: „Around the beet – rund um die Rübe“.

Mehrere Hundert Kunden, Händler, Vertreter der Presse und der Zuckerindustrie sahen zu, als unser Geschäftsführer Klaus Milsmann gemeinsam mit Moderator Matthias Falk und fünf Kleine-Mitarbeitern das blaue Tuch lüftete, unter dem das gelbe Gefährt zuvor verborgen gewesen war.

Beim Bau der neuen Maschine haben wir uns konsequent an den Anforderungen in der Praxis orientiert. Die wichtigste Neuerung: Die weltweit erstmals realisierte V-förmige Aufnahme mit einer Arbeitsbreite von zehn Metern ermöglicht es, breitere Mieten als bisher zu verladen und das energiesparend. Auf diese Weise können 31 Tonnen Rüben in vier Minuten verladen werden – eine deutlich höhere Ladeleistung als beim Vorgänger. Und wir haben weltweit erstmals bei einer Lademaus eine schwenkbare Kabine realisiert. Schwenkbar bedeutet, dass der Fahrer der Maschine sich in unterschiedlichen Positionen befindet, je nach Anforderung. Zum einen eine optimale Position für die Straßenfahrt, zum anderen eine optimale Position für den Ladevorgang. Während der Straßenfahrt befindet sich die Kabine in einer straßennahen Fahrposition und garantiert dem Fahrer durch seitlich uneingeschränkte Sichtverhältnisse eine sichere Beherrschung der Maschine. Für den Ladevorgang wird die per Knopfdruck in die obere Position gesteuert. Das ist die Kabinenposition, die wir hier gerade sehen. Die Sitzposition des Fahrers beträgt dabei 4,8 Meter über Straßenniveau. Der Fahrer hat somit einen optimalen Überblick und eine sehr gute Kontrolle über die Verladesituation. Das betrifft sowohl die sehr gute Sich auf die Rübenmiete als auch auf das zu beladende Transportfahrzeug. Darüber hinaus kann der Fahrer je nach Erfordernissen die Kabine in jede Zwischenposition steuern.


Die Präsentation der Maschine stieß bei unserem Publikum auf großes Interesse. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich auf einem nahe gelegenen Feld live von den Vorzügen des RL 350 V in der Praxis überzeugen. Bereits jetzt übersteigt die Zahl der Kaufinteressenten die für 2008 geplante Stückzahl. Neben deutschen haben auch europäische und osteuropäische Firmen Interesse bekundet.

Zusätzlich zum RL 350 V haben wir auf der Messe auch den 1.000. Selbstfahrer des Typs SF 10-2 mit diversen Neuerungen präsentiert. Neben einer noch ergonomischeren Gestaltung gehört dazu vor allem das neue Bedien-Terminal mit USB-Schnittstelle für den Im- und Export von Erntedaten nach ISO-Bus.

Auch die Kontaktpflege kam nicht zu kurz: Erstmals haben wir in diesem Jahr 150 Lieferanten und Mitbewerber zu einem geselligen Abend unter dem Motto „Yellow in blue“ eingeladen.

Wir freuen uns über das große Interesse an unseren Maschinen und bedanken uns bei allen Besuchern, Kunden und Lieferanten für ihr Kommen und die gute Zusammenarbeit!

Text: Ellen Krause, Padertext

weitere Bilder weitere Bilder