deutschрусскийenglishfrançaise

10.10.2008

Hersteller für Rübenerntetechnik stimmen neues Vorführkonzept mit IIRB ab

Kolenfeld. Im Vorfeld des 3. Norddeutschen Zuckerrübentages am 09.10.2008 in Kolenfeld bei Hannover versuchen die deutschen Hersteller für Rübenernte- und Reinigungstechnik ein neues Gesamtkonzept für internationale, europaweite Feldvorführungen mit dem IIRB (Institut International de Recherches Betteravieres) abzustimmen.
Kolenfeld. Im Vorfeld des 3. Norddeutschen Zuckerrübentages am 09.10.2008 in Kolenfeld bei Hannover versuchen die deutschen Hersteller für Rübenernte- und Reinigungstechnik ein neues Gesamtkonzept für internationale, europaweite Feldvorführungen mit dem IIRB (Institut International de Recherches Betteravieres) abzustimmen. Dies wird von der Gemeinschaft der Hersteller (Grimme, Kleine, Holmer und ROPA) als notwendiger Schritt angesehen, um die hohen Kosten, die derartige Großmaschinenvorführungen mit sich bringen in eine angemessene Relation zu den teils deutlich gesunkenen Rübenanbauflächen innerhalb Europas zu bringen. "Wir möchten auch zukünftig unsere Kunden umfassend und vor allem auch unter praktischen Einsatzbedingungen über unsere innovationsstarke, Hochleistungstechnik informieren. Auf der anderen Seite muss letztlich aber auch klar gesagt werden, dass die Kosten für ausufernde Großvorführungen in den alten und zunehmend auch neuen EU Mitgliedsstaaten sich am Ende in erhöhten Kaufpreisen für unsere Technik beim Endanwender niederschlagen. Hier gilt es, unter den neuen Rahmenbedingungen der Zuckermarktordnung die richtige Balance zu finden.", erläutert R. Kratz als Sprecher der Herstellergemeinschaft.

Erste Ergebnisse für den zukünftigen, internationalen Vorführkalender werden Anfang 2009 erwartet. Im Zuge dieses Anpassungsprozesses wird bereits die Durchführung des anstehenden Zuckerrübentages leicht von den vorangegangenen Veranstaltungen abweichen. Während die Hersteller mit umfassenden Informationsständen und Beratungspersonal vor Ort sind, wurde das Groß der Demomaschinen vom Veranstalter des Feldtages, dem DNZ (Dachverband Norddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.) organisiert. Hierbei waren benachbarte Lohnunternehmen und Maschinenringe sehr kooperationsbereit. Gemeinsam freut man sich nun auf den Feldtag, der den Besuchern bei hoffentlich schönem Wetter, einen informativen Tag rund um das Thema Rübe bieten wird.