31 t verladen in 4 Minuten
bei einem Dieselverbrauch von nur 2,1 Litern!!!

Reinigungs- und Verladesystem mit Effizienz

Die verlängerten Längsreinigungswalzen erhöhen die Reinigungsintensität. Die Übergabe der Rüben von den Längsreinigungswalzen auf das Einzugsband erfolgt über eine ausgereifte Fallstufe, welche die Reinigung an den Rüben begünstigt. Das Einzugsband im neuen RL 350 V ist waagerecht angeordnet, um die effektive Förderung des Rübenstromes Richtung Mittelband zu optimieren. Die Fallstufe als Übergabe des Rübenstromes ist FRANZ KLEINE Standard. Mit dem Mittelband werden die Rüben über eine weitere Fallstufe auf das Überladeband gefördert. Das Überladeband übergibt die Rüben mittels einer regelbaren Bandspitze auf die am Feldrand organisierte Logistikflotte.

Die Lenkgeometrie von Mittel- und Überladeband ist technisch ausgereift und wird über den Multifunktionshebel in der Fahrerkabine gesteuert. Der große Schwenkbereich von 340° ermöglicht das problemlose Überladen nach allen Seiten. Die Überladeweite von 13,2 m ist Standard. Wo die serienmäßige Überladeweite von 13,2 m nicht ausreicht, weil Radwege, Entwässerungsgräben und Baumreihen längs der Mietenanlage verlaufen, kann der RL 350 V ab Baujahr 2009 optional mit einer in der Praxis erprobten Überladeweite von 15 m ausgerüstet werden.

Restrübenaufnahme

Die völlig neu angeordnete Restrübenaufnahme des RL 350 V übertrifft die herkömmlichen Systeme und entlastet den Fahrer in erheblichem Maße durch einfache Regelungs- und Steuerungsprozesse über Multifunktionshebel aus der Kabine. Bei Straßenfahrt wird die Restrübenwalze komplett hinter der Kabine abgelegt.