SF 10-2 Integralhäcksler | Franz Kleine | Franz Kleine Vertriebs & Engineering GmbH

Der völlig neu konzipierte Integralhäcksler bietet zwei Varianten zur optimalen Rübenblattverteilung. Beste Voraussetzung für die Minimalbodenbearbeitung und die exakte Nährstoffrückführung bietet die Verteilung der Blätter zwischen den Rübenreihen. Auf Wunsch kann aber auch direkt aus der Kabine heraus umgestellt werden auf die Blattverteilung über sechs bereits gerodete Rübenreihen.

Zwei unabhängig voneinander arbeitende Tastgruppen vor den Rodescharen mit integriertem Hangausgleich führen den neuen Integralhäcksler exakt zum Boden. Ändert sich die Häckselhöhe, stellt der Fahrer ganz einfach hydraulisch nach. Ebenfalls über eine moderne Hydraulik regelt er die zwei außen angebrachten Tastkufen, die den Blatthäcksler zusätzlich abstützen. Um zu verhindern, dass die Häckslerwelle im Boden arbeitet und Erde aufgenommen wird, haben die beiden Tastkufen stets Bodenkontakt. Auch die beidseitige, voneinander unabhängige Einstellbarkeit bietet neue Vorteile.



Die serienmäßig eingebaute, hydraulisch angetriebene Querförderschnecke passt in das innovative Konzept des neuen Integralhäckslers des SF 10-2. Ihre Drehzahl ist stufenlos einstellbar und eine Reversiereinrichtung ist ebenfalls Bestandteil.

Als wäre das alles noch nicht genug, gelang es den Konstrukteuren auch noch das Gewicht zu verringern und das Vorbaumaß zu reduzieren.